Der Burevestnik NT e.V.

on

Teilen macht froh!

"Wir können den Wind nicht bestimmen, aber wir können die Segel richten" so der Leitspruch der Männer aus Baden Württemberg an Bord der Helene, einer Bavaria 37. Anfang der 90er sind die 6 Männer mit den Familien aus Kasachstan oder Russland ausgewandert - auf zu neuen Ufern, auf ins vorerst Ungewisse. Mit dieser Neugier gewappnet, entdecken sie nun auch den Segelsport. Vor gut einem Jahr war die Gründung des Segelclubs Burevestnik-NT auch auf dem Papier und rechtlich beschlossen. Burevestnik ist aus der Muttersprache, heißt übersetzt der Sturmvogel. Apropos Muttersprache, an Bord wird eigentlich Russisch gesprochen, allerdings prägen die Jahre in Deutschland ja auch, so dass es eher ein Mix aus Russisch und Deutsch ist.
Schon seit dem ersten Tag an Bord einer Segelyacht bestand der Traum, an einer großen Regatta teilzunehmen. Nun ist dieser Traum beim DCC 2019 in Erfüllung gegangen. Aufgeregt und neugierig auf die neuen Erfahrungen, ging es mit vielen Fragen im Kopf am ersten Wettkampftag raus auf die Flensburger Förde. All das, was für die anderen selbstverständlich war, wie z.B., wie meldet man sich bei der Wettfahrtleitung an, ab wann wird die eigene Zeit gemessen und was hat es eigentlich mit diesem Yardstick auf sich... schwirrten den Männern im Kopf rum. Teils auch mit mulmigen Gefühl, aber stets mit Spaß an der Sache verging der erste Wettkampftag wie im Flug, wie beim Burevestnik eben. Gesehen, verinnerlicht, umgesetzt, so haben sie die Helene von Runde zu Runde schneller ins Ziel gebracht. Dabei sein ist alles und Platz 10 wäre schön - beides hat sich die Besatzung erreicht. Ihr könnt stolz auf euch sein! Macht weiter so, wir freuen uns auf euch im nächsten Jahr und dann sicherlich in den Top 10!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Copy This Password *

* Type Or Paste Password Here *